Montenegro Special

1.Tag Anreise nach Podgorica.

Stadtführung durch die Hauptstadt Pogorica. Wir sehen das Regierungsviertel sowie zahlreiche interessante Gebäude. Abendessen und Übernachtung in Podgorica

2.Tag Kolaşin - Tara Schlucht

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir mit der Titos Bahn durch viele Tunnels und über die höchste Talbrücke Europas (198m) nach Kolaşin. Von Kolaşin fahren wir weiter entlang des Taraflußtales zur Tara Brücke mit einem spektakulären Ausblick in die Tara Schlucht, der zweittiefsten der Welt. Weiterfahrt zum Durmitor Nationalpark bis zum Gletscher See ‘Crno Jezero‘. Wanderung und Freizeit. Abendessen Übernachtung im Raum Zabljak (ca 160km)

3.Tag Ostog

Nach dem Frühstück fahren wir von Zabljak über Nikşiç zum Felsenkloster OSTOG. Das serbisch-orthodoxe Felsenkloster ist eine wichtige Pilgerstätte in Montenegro und eines der meistbesuchten Klöster der gesamten Balkan Region. Die heilige Stätte ist auf Grund der außergewöhnlichen Architektur des Klosters und des wunderbaren Panoramablicks auch für Nicht Pilger eine Reise wert. Nachmittags Bootsfahrt auf dem größten See des Balkans ‘Skutari‘. Abendessen und Übernachtung im Raum Budva oder Becici (5 Nächte)

4.Tag Herceg Novi

Nach dem Frühstück fahren wir von Budva durch die Kotor Meerenge mit der Fähre und Weiterfahrt nach Herceg Novi. Hier besuchen wir die Altstadt und Sie genießen den schönen Blick auf die Bucht. Fahrt nach Tivat ‘die kleine Stadt‘ mit dem Porto Montenegro Yacht Hafen. Am Nachmittag erreichen wir wieder Budva. Hier werden wir einen Spaziergang durch die Altstadt und am Hafen entlang machen. Abendessen und Übernachtung im Raum Budva

5. Tag Kotor

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf eine Rundfahrt um ‘die Bucht von Kotor‘, hier befindet sich der südlichste Fjord Europas (UNESCO) und bietet Ihnen ein grandiose Naturerlebnis. Fahrt entlang der Bucht nach Perast zur Insel ‘Maria vom Felsen‘. Besichtigung der Seemanns Kirche und des kleinen Museums. Weiterfahrt zur Altstadt Kotor. Seiner imposanten Festung, den Kathedralen, engen Gassen und Fürsten Häusern, den engen verwinkelten Straßen und den Plätzen verdankt das autofreie Kotor seinen UNESCO-Welterbe-Status. Vollständig von einer imposanten Mauer umgeben, konnte die Stadt ihr mittelalterliches Ambiente wahren. Führung und Freizeit. Abendessen und Übernachtung im Raum Budva

6. Tag Cetinje

Fahrt zur ehemaligen Hauptstadt Cetinje. Eine Bergstadt mit Klöstern und Regierungsgebäuden, welche wie ein großes Freilichtmuseum wirkt. Besuch des Klosters von Cetinje. Führung Weiterfahrt durch den Lovcen Nationalpark mit Naturpanorama zum Dorf Njeguši. Njeguši ist bekannt durch seinen berühmten luftgetrockneten Njeguški pršut, ein Schweineschinken. Hier Wein und Schinkenverkostung Abendessen und Übernachtung im Raum Budva

7. Tag Ulcinj

Ausflug in den südlichen Teil des Landes. Fotopause bei Sveti Stefan, ein einstiges beschauliches Fischerdörfchen, dessen kleine vorgelagerte Insel inmitten der Adria zu Hause ist, dieses Urlaubsparadies besticht mit puderweißen Sandstränden, türkisblauem Meer und Hotelanlagen der Superlative, und erhaschen Sie auch einen Blick auf die Insel Sveti Nikola. Weiterfahrt zur südlichsten Stadt des Landes nach Ulcinj welche auch klein Albanien genannt wird, da die Bewohner überwiegend albanischer Abstammung ist, ist Albanisch auch als gleichwertige Amtssprache gültig. Die Stadt hat dadurch ein eher orientalisches Flair, zahlreiche Moscheen (wie die Pazarit-Moschee), eine schöne Altstadt (mit Zitadelle und einem bekannten Uhrturm), eine interessantes Stadtmuseum und den längsten Strand von Montenegro. Nach der Besichtigung und Freizeit fahren wir in die Stadt Bar. Besichtigung der historischen Altstadt ‘Stari Bar‘. Führung und Freizeit. Abendessen und Übernachtung im Raum Budva

8. Tag Rückreise

Transfer noch Podgorica Flughafen.

Programmänderungen vorbehalten